Schützenfest 2019

10.07.2019


08.07.2019

Vogelabnahme 2019

Am 06.07.2019 fand wieder die traditionelle Vogelabnahme der St. Franziskus Schützenbruderschaft Allendorf statt.

 

Der Vogel und der Geck wurden auf der letzten Generalversammlung von dem Kegelclub „Die Zwerge“, bestehend aus Dirk Fink, Heiner Schmidt, Joe Schmidt, Matthias Specht, Thomas Weinem, Werner Müskens, Dirk Eckerts und Elmar Freiburg-Neuhaus ersteigert. Vier der acht Kegelbrüder waren schon einmal Schützenkönig in Allendorf und in diesem Jahr wollten sie die erlangte Erfahrung mal in den Bau eines solchen Vogels setzen.

 

Bei der Vogelabnahme, zu denen die Kegelbrüder in den Hespel in Allendorf eingeladen haben, erfüllten der Aar und der Geck alle Kriterien. Vogel und Geck wurden dann am Ende vom Vorstand und von den Schießmeistern ohne jegliche Einwände abgenommen und offiziell vom Hauptmann Holger Kellermann zum Abschuss freigegeben.

 

Das Königspaar Andreas und Nicole Specht und der gesamte Schützenvorstand freuen sich darauf, gemeinsam mit allen Allendorfern und allen Gästen vom 27. bis 29. Juli das Schützenfest zu feiern. 


24.06.2019

Allendorf hat einen neuen Kinderschützenkönig !!!

An Fronleichnam, dem 20.06.2019 feierte die St. Franziskus Schützenbruderschaft ihr alljähriges Kinderschützenfest. Das Kinderschützenkönigspaaraus dem letzten Jahr, Luca Gerke und Mia Specht suchten würdige Nachfolger. Viele Besucher machten sich auf den Weg zu den Franziskus Stuben und genossen das Fest, bei idealen Wetterbedingungen.

 

Hauptmann Holger Kellermann marschierte um 12:45 Uhr mit allen Anwärtern zur Vogelstange. Ungefähr 15 Kinder wollten Kinderschützenkönig werden. Es konnte aber am Ende nur einen geben. Josef Specht holte den Vogel mit dem 68. Schuss runter und nahm Emma Kegel zu seiner Königin. Zusammen regieren die beiden jetzt in Allendorf die Dorfjugend.

 

Die vielen Besucher genossen einen wunderschönen Tag. Am Nachmittag übernahm dann der Jugendbereich des Allendorfer Musikvereins die musikalische Unterhaltung. Genau genommen spielte das Sorpetaler Vororchester und anschließend noch das Sorpetaler Jugendblasorchester verschiedene Stücke aus ihrem Repertoire. Gegen 15:00 Uhr fand dann die Proklamation statt. Zuerst wurde der alte Kinderschützenkönig Luca Gerke noch einmal vom Hauptmann Holger Kellermann an der jubelnden Menge vorbei geführt, um dann die Königskette an Josef Specht offiziell zu übergeben. Anschließend durfte Josef sich von den Besuchern bejubeln lassen.

 

Das Wetter spielte an diesem Tag sehr gut mit und alle Besucher verlebten noch bei Speis und Trank ein schönes Kinderschützenfest bis in die späten Abendstunden. Der Vorstand der St. Franziskus Schützenbruderschaft möchte sich gerne bei allen Kindern, Eltern, Helfern, Unterstützern und allen anderen Besuchern ganz herzlich für einen gelungenen Tag bedanken.


Kinderschützenfest 2019


07.05.2019

Grillen mit der Beckumer Musik

 

Beim letzten Schützenfest, feierten wir ein großen Jubiläum. Der Beckumer Musikverein spielt seit 25 Jahren auf unserem Schützenfest. Aus diesem Grunde haben wir dem Musikverein und ein paar Ehrengästen zu einem gemütlichen Grillabend eingeladen. Einen Termin zu finden war sehr schwer, aber am Ende haben wir uns am Samstag, den 04.05.2019 ab 16:00 Uhr an der Franziskus Stube eingefunden. Insgesamt haben über 90 Personen sich in den Stuben eingefunden. Martin Schröder hat uns mit excellentem Grillfleisch und die Vorstandsfrauen mit einer großen Anzahl von Salaten und Dips versorgt. Die Jungschützen übernahmen die Theke und versorgten jeden mit Getränken. Man verbrachte eine wirklich sehr schöne Zeit miteinander und jedem wurde an diesem Tag klar, warum diese Freundschaft schon seit 25 Jahren hält. 


23.04.2019

Osterfeuer 2019

 

Die Arbeit während des Aufbaus hat sich gelohnt. Gegen 20:00 Uhr haben die Allendorfer Kommunionskinder das Osterfeuer an der Steinert angezündet. Die Flammen breiteten sich schnell im gestapelten Haufen der Weihnachtsbäume aus und alle Besucher konnten ein sehr schönes Osterfeuer genießen. Es kamen sehr viele Besucher zur Steinert und genossen ein paar gesellige Stunden zusammen. Die Jungschützen sorgten auch wieder für reichlich Speis und Trank. Der "Judas" war allerdings sehr zäh und es gab wohl noch ein paar Augenzeugen, die bestätigen konnten, dass er dann doch noch gegen 3:30 h fiel. Einen herzlichen Dank nochmal an alle Helfer beim Aufbauen und für die zahlreichen Besucher am diesjährigen Osterfeuer.


17.04.2019

Osterfeueraufbau 2019

 

Am Samstag den 13.04.2019 trafen sich wieder unsere Jungschützen zum alljährlichen Osterfeueraufbau. Begleitet von vielen Helfern und unter Anleitung von Claus-Jürgen Honigmann und Daniel Cramer wurden wieder sämtliche eingelagerten Weihnachtsbäume eingesammelt, hoch zur Steinert gefahren und zu einem ordentlichen Haufen gestapelt. Am Sonntag, den 21.04.2019 haben dann die Kommunionskinder die Ehre das Osterfeuer anzuzünden. Die Wetterprognose für Sonntag sieht sehr gut aus und daher sollten sich wohl wieder Jung und Alt aus Allendorf auf der Steinert treffen, um ein paar gesellige Stunden miteinander zu verbringen. Die Jungschützen sorgen natürlich wieder für Speis und Trank. Einen ganz herzlichen Dank an alle Helfer die wieder beim Aufbau geholfen haben.


09.04.2019

Vorstandsausflug nach Kirchhundem / Heinsberg

 

Dieses Jahr machte sich der Vorstand der Schützenbruderschaft wieder auf und verbrachte zusammen mit ihren Ehefrauen / Freundinnen ein schönes Wochenende. Für die Planung ist immer die 2. Fahne zuständig. Man traf sich am 30.03.2019 am Marktplatz und erst bei Ankunft in Kirchhundem war klar wo die Reise hingeht. Unterkunft für eine Nacht haben wir im Hotel Schwermer gefunden. Auf der Agenda standen eine Planwagenfahrt zum Rhein-Weser Turm und am Sonntag ein vorstandsinternes Vogelschießen, bei dem auch die Frauen mitmachen konnten. Der schmale Vogel war zäher als gedacht. Am Ende fiel der Vogel mit dem gefühlten 500. Schuss. Der Tradition halber, wurde der vorletzte Schuss zur Königin erkoren. Wie auf dem Bild zu sehen haben wir jetzt ein neues Königspaar, bestehend aus Elmar Freiburg-Neuhaus und Meike Schürhörster. Man verbrachte eine wirklich schönes Zeit bei gutem Essen und reichlich Getränken. Ein ganz besonderer Dank gilt der 2. Fahne, bestehend aus Marco Schmidt, Matthias Schulte-König und Thomas Schmidt, die mit ihrer Planung für ein wirklich schönes Wochenende gesorgt haben.


06.03.2019

Bericht zur Generalversammlung 2019

Die neuen und alten Vorstandmitglieder der Schützenbruderschaft: v.l. Stefan Freiburg-Neuhaus, Dominik Schulte-König,  Benjamin Lionnais, Christian Hellhake, Werner Müskens, Gregor Schütz, Holger Kellermann
Die neuen und alten Vorstandmitglieder der Schützenbruderschaft: v.l. Stefan Freiburg-Neuhaus, Dominik Schulte-König, Benjamin Lionnais, Christian Hellhake, Werner Müskens, Gregor Schütz, Holger Kellermann

Am Vergangenen Samstag begrüßte Hauptmann Holger Kellermann die zur Generalversammlung erschienenen Schützenbrüder. Am Anfang wurde den im vergangenen Jahr verstorbenen Schützenbrüdern gedacht.

 

Als nächstes standen das Verlesen des Protokolls der letzten Generalversammlung und das Verlesen des Jahresberichtes durch Schriftführer Heiko Schwenner, das Verlesen des Jahresbericht der Jungschützen durch Friedrich Klute-Lenze und die Vorstellung des Kassenberichts durch Schatzmeister Christian Hellhake auf der Agenda. Da es keine Einwände oder Fragen gab, wurde die verlesenen Protokolle und der Kassenbericht von der Versammlung anerkannt.

 

Ein wichtiger Punkt auf der heutigen Agenda war der Antrag des Vorstandes eine Änderung der Satzung zum Thema Datenschutz vorzunehmen. Die Schützenbruderschaft Allendorf ist dazu verpflichtet, die Veränderungen, die die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), sowie die dazu ergänzende Verordnung des Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) mit in ihrer Satzung aufzunehmen. Die Veränderungen wurden von Hauptmann Holger Kellermann im Detail erklärt und am Ende von der Versammlung einstimmig beschlossen.

 

In der diesjährigen Versammlung standen insgesamt 3 Personen zur Wahl. Der stellvertretende Hauptmann Stefan Freiburg-Neuhaus, der Schatzmeister Christian Hellhake und der Fachoffzier Dominik Schulte-König. Nach 12 jähriger Vorstandsarbeit stellte sich Stefan Freiburg-Neuhaus nicht zur Wiederwahl.

 

Der Vorstand hat sich im Vorfeld schon Gedanken gemacht, wer die Position des stellvertretenden Hauptmanns übernehmen könnte und schlug am Ende vor, den Posten aus eigenen Reihen zu besetzen. Es wurde der amtierende Oberleutnant Werner Müskens für diese Position vorgeschlagen und dies wurde durch die anwesenden Schützenbrüder bestätigt.

 

Auch Christian Hellhake stellte sich nach 12 jähriger Vorstandsarbeit nicht mehr zur Wiederwahl für die Position des Schatzmeisters, aber er möchte gerne dem Vorstand erhalten bleiben. Aus diesem Grunde machte der Vorstand den Vorschlag, dass er die freigewordene Position des Oberleutnants besetzen könnte. Die Verammlung kam dem Vorschalg nach und wählte Christian Hellhake für die nächsten 3 Jahre zum neuen Oberleutnant.

 

Auch für die freigewordene Position des Schatzmeisters machte sich der Vorstand im Vorfeld Gedanken und schlug den Schützenbruder Gregor Schütz vor. Auch zu dieser Position gab es keine weiteren Vorschläge und Gregor Schütz wurde von der Versammlung mit großer Mehrheit gewählt.

 

Auch der Posten des Fachoffiziers musste neu besetzt werden. Der Fachoffizier Dominik Schulte-König stellte sich nach 6 Jahren nicht zur Wiederwahl. Verschiedene Namen wurden für diese Positionen aus der Versammlung vorgeschlagen, aber am Ende wurde Benjamin Lionnais von den anwesenden Mitgliedern einstimmig zum neuen Fachoffizier gewählt. Auch die Vorstandsposten in den Reihen der Jungschützen wurden dieses Jahr neu besetzt.

 

Bereits in der Woche zuvor wurden, Friedrich Klute-Lenze, Cedric Bockhold und Leonard Klute-Lenze, bei der Jahreshauptversammlung der Jungschützen zum neuen Führungsteam der Schützen unter 25 Jahren gewählt.

 

Nachdem der Bau des Vogels und des Gecks an den Kegelclub „Die Zwerge“ und das Schmücken des Rathauses und der Königshäuser an „Die Geckos“ vergeben worden ist, beendete Hauptmann Holger Kellermann die Versammlung um 21:36 Uhr.

 

Es sei natürlich auch noch zu erwähnen, das glücklicherweise alle anwesenden Schützenbrüder einstimmig dafür waren, auch im Jahr 2019 ein Schützenfest zu feiern.Der Vorstand der Schützenbruderschaft bedankt sich für ein erfolgreiches Jahr 2018 und freut sich auf 2019 und hofft auf viele Besucher beim Kinderschützenfest an Fronleichnam, beim Schützenfest Ende Juli, oder beim Patronatsfest incl. Grünkohlessen am Samstag den 30.11.2019.

 


Einladung zur Generalversammlung 2019

Zur jährlichen Generalversammlung der St. Franziskus Schützenbruderschaft e.V. Allendorf am Samstag den 02. März 2019 um 19:30 Uhr in der Schützenhalle zu Allendorf, werden hiermit alle Mitglieder der Bruderschaft, sowie jene die es werden wollen, herzlich eingeladen.

 

Tagesordnung:

 

01. Begrüßung

 

02. Ehrung der verstorbenen Mitglieder

 

03. Verlesen des Protokolls der letzten Generalversammlung

 

04. Jahresbericht

     a. Bericht der Schützenbruderschaft

     b. Bericht der Jungschützen

 

05.Kassenbericht über das abgeschlossene Geschäftsjahr 2018

     a. Bericht des Kassenprüfers

     b. Wahl eines neuen Kassenprüfer

 

06. Ergänzung zur Satzung (§ 11 Datenschutz)

 

07. Wahlen

     a. Stellvertretender Hauptmann

     b. 1. Schatzmeister

     c. Fachoffizier

 

08. Feier des Schützenfestes 2019

     a. Vergabe von Vogel und Geck

     b. Vergabe des Schmückens von Königshäusern und Rathaus

 

09. Aufnahme neuer Mitglieder

 

10. Anträge und Verschiedenes

 

 

Der Vorstand freut sich auf eine große Teilnahme der Schützen an der Versammlung

 

Mit freundlichem Schützengruß

 

gez. der Vorstand


15.01.2019

Seniorenabend 2019

Der Vorstand lädt alle Schützenbrüder ab dem 57. Lebensjahr herzlich zum traditionellen Seniorenabend in die Franziskusstube der Schützenhalle ein. Los geht es am Samstag, den 02. Februar ab 16.00 Uhr.

 

Neben Unterhaltung durch den Musikverein Allendorf, werden einige Filmmitschnitte vergangener Schützenfeste gezeigt. Für Speis und Trank ist wie immer bestens gesorgt. Wie auch im letzten Jahr bietet der Vorstand zum Ende der Veranstaltung einen Fahrdienst innerhalb von Allendorf an.

 

Der Vorstand würde sich freuen, wenn sich möglichst viele Schützenbrüder auf den Weg zur Schützenhalle am Halmer machen würden, um ein paar schöne Stunden miteinander zu verbringen.