Festablauf

Samstag 21. Juli 2018

 

17.20 Uhr   Antreten zur Schützenmesse                              auf dem Marktplatz

 

17.45 Uhr  Schützenmesse in der Kirche

                      anschließend  Abholung des                               Präses, Kranzniederlegung                                 am Ehrenmahl und aufsetzen                           des Vogels

 

20.00 Uhr   Ehrungen, anschließend großer                        Festball mit Musik und Tanz in                          der Schützenhalle

Sonntag 22. Juli 2018

 

14.15 Uhr   Antreten zum großen Festzug                            am Marktplatz, Abholung des                            Hauptmanns, Abholung des                              Königspaares mit Hofstaat 

 

17.30 Uhr   Kinder- und Königstanz

 

20.00 Uhr   Großer Festball mit Musik und                          Tanz in der Schützenhalle

Sonntag 22. Juli 2018

 

08.30 Uhr   Antreten zum Vogelschießen                              am Marktplatz

 

 9.30 Uhr    Geck- und Vogelschießen,                                   anschließend Proklamation                               des neuen Schützenkönigs mit                         anschließendem Frühschoppen

 

16.45 Uhr   Antreten zum großen Festzug                            am Marktplatz, Abholung des                            neuen Königspaares mit                                      Hofstaat  

 

18.30 Uhr   Kinder- und Königstanz

 

20.00 Uhr   Großer Festball mit Musik und                          Tanz in der Schützenhalle

 

 



Grußworte des Königspaars

  

Liebe Allendorfer, liebe Schützenbrüder, liebe Freunde des Allendorfer Schützenfestes.

  

In wenigen Tagen feiern wir wieder unser Schützenfest in Allendorf und somit geht ein tolles und für uns unvergessliches Jahr dem Ende entgegen.

  

Als am Schützenfestmontag 2017 der morgendliche Festzug mit Schirmen und wetterfester Kleidung ausgestattet, sich trotz starken Regens in satter Besetzung, mit musikalischer Begleitung den Seilbecker Weg entlang Richtung Schützenplatz schlängelte, kam der Gedanke: „Worauf warten? Jetzt ist doch die beste Zeit.“ Also schnell die verbleibende Arbeit erledigt und ein letztes Telefonat zu Ende geführt und dann mit Regenjacke ausgerüstet ab zum Schützenplatz. Währenddessen häuften sich auch die Nachrichten, dass der Vogel bereits ernsthafte Treffer abbekommen habe. Also zügig ein Bier auf die Hand und mit Unterstützung aus der Clique auf den direkten Weg unter die Vogelstange. „Und wenn man einmal da steht, bleibt man auch,“ so hatte man sie oft gehört, die Worte. Und so ergab es sich dann auch. Spätestens, als die Menge die Aspiranten lautstark anfeuerte und beim Namen rief, fiel der Entschluss: „Das Ding machst du jetzt klar!

 

Mit dem 150. Schuss ergab sich dann der Aar seinem Schicksal und während draußen das Wetter tobte, war dies der Anlass für einen gelungenen Frühschoppen in der prall gefüllten HalleSpäter am Nachmittag zum Festzug zeigte sich das Wetter nun von seiner besten Seite, sodass man unter den Augen der jubelnden Menge beim Umzug durch den Ort, trockenen Fußes in die volle Schützenhalle einmarschieren und bis in die frühen Morgenstunden feiern konnte. Highlight des Abends waren das vom Hofstaat

inszenierte Tennismatch zwischen Königin und König und der beherzte Auftritt der Königin, um dem Wikinger Christian eine

neue Identität als Kojac zu geben.   

  

So gelungen dieser Montag war, so toll waren auch unsere Erfahrungen während des kompletten Jahres. Angefangen bei den Kindern, die das Königspaar mit dem Schützenfest Trömmelchen zum Kindergarten begleiteten oder die zahlreichen Glückwünsche, die man auch nach dem Fest noch aus Allendorf und von weiteren Freunden bekommt. Gefolgt von einem stimmungsvollen Kreisschützenfest in Hüstender Hofstaatsfeier in der heimischen Franziskus-Stube oder den Besuchen der umliegenden SchützenfesteUnd nicht zuletzt die zahlreichen Termine mit dem Schützenvorstand, die stets sehr schön und kurzweilig waren. Ganz besonders empfanden wir die zahlreichen Erfahrungen und Begegnungen, die das Jahr für uns als Königspaar unvergesslich machen.

  

Rückblickend bleibt uns nur Danke zu sagen für ein tolles Jahr: Der Familie für die großartige Unterstützung an zahlreichen Terminen, dem Hofstaat für viele schöne Stunden und Feiern. Dem Musikvereinen aus Beckum und Allendorf für die musikalische Begleitung und die tolle Stimmung. Dem Schützenvorstand ein großes Dankeschön für die Organisation dieses einzigartigen Festes.

  

Allen Schützenfestbesuchern wünschen wir eine fröhliche und tolle Feier, allen unentschlossenen Anwärtern auf die Königswürde sagen wir:  „Traut Euch, es lohnt sich!“

 

Auf ein tolles Fest…

  

Euer Königspaar Stefan und Claudia Schulte-Kramer


Ehrungen 2018

Königsjubilare

 

25-jähriges Königsjubiläum

 

Martin & Ulrike Schröder

 

 

 

 

50 – jähriges Königsjubiläum

 

 

 

Friedrich Nagel & Sigrid Schütz

 

 

60-jähriges Königsjubiläum

 

 

 

Wilhelm Schmidt-Brockhaus (verstorben) und Ursula Remberg

 

Jubilare für langjährige Mitgliedschaft

 

40 – jährige Mitgliedschaft

 

Reinhard Ernst

Paul Girhards

Wolfgang Lumme

Johannes Merten

Bernd Schmidt

Christian Schmidt

Wilfried Schmidt-Brockhaus

 

50 – jährige Mitgliedschaft

 

Martin Blume

Franz Nagel

Paul-Egon Schulte-König

Norbert Schütz

 

60 – jährige Mitgliedschaft

 

Rudolf Ackerschott

Manfred Bierhoff

Franz-Josef Klute

Alois Pojer

Ulrich Stark

 

65 – jährige Mitgliedschaft

 

Franz Becker

Anton Freiburg-Pott

Wilhelm Hagemeister

Josef Hansknecht

Johannes Willecke

 

70 – jährige Mitgliedschaft

 

Helmut Gorny

Verdienste um das Schützenwesen

 

5 Jahre Vorstandsarbeit

 

Jonas Müskens

 

Dominik Schulte-König

 

 

10 Jahre Vorstandsarbeit

 

Marco Schmidt



Vogelabnahme 2018

Bereits am Freitag fand an der Franziskusstube der Schützenhalle die traditionelle Vogelabnahme statt. Hauptmann Holger Kellermann und sein Vorstand befanden sowohl Geck und Vogel als Schützenfest tauglich. G

 

Gebaut wurden Aar und Geck vom Stammtisch "Die Meisterjäger", die in diesem Jahr ihr 25 jähriges bestehen feiern. Den künstlerischen Part übernahm einmal mehr Lexi Freiburg. Auf diesem Weg nochmal herzlichen Dank an die Vogelbauer und Lexi für die wirklich sehr gelungene Arbeit