Direkt zu:   Mietanfragen Schützenhalle / Franziskus Stube                               


05.06.2018 (che)

Public Viewing an der Hespelkampfbahn

Die Schützenbruderschaft und der SSV Allendorf veranstalten zur diesjährigen WM wieder ein ggemeinsames Rudelgucken für alle Anhänger der deutschen Nationalmannschaft.

 

Wir hoffen gemeinsam mit vielen Fußball verrückten Gästen die Elf von Jogi Löw auf dem Weg zum fünften Stern unterstützen zu dürfen.

 

Für kalte Getränke, einen kleinen Imbiss und entsprechende Atmosphäre ist wie immer gesorgt.

 


05.05.2018 (che)

Allendorf feiert Kinderschützenfest


09.03.2018 (hse)

Bericht der Generalversammlung 2018

Die neuen und alten Mitglieder des Schützenvorstand Allendorf (v.l Jonas Müskens, Carsten Peterschulte, Ehrenhauptmann Hans-Jürgen Mertens, Luder Lehnert, Schützenkönig Stefan Schulte-Kramer, Antonius Merten, Elmar Freiburg-Neuhaus, Hauptmann Holger Kellermann, Thomas Schmidt, Stefan Klose und Werner Müskens)

Zur diesjährigen Generalversammlung berüßte Hauptmann Holger Kellermann um 19.30 Uhr die zahlreich erschienenen Schützenbrüder. Wie immer wurde zuerst den im vergangenen Jahr verstorbenen Schützenbrüdern gedacht.

 

Weiter ging es mit dem Verlesen des Protokolls der letzten Generalversammlung und dem Verlesen des Jahresberichtes durch Schriftführer Heiko Schwenner, sowie dem Verlesen des Jahresbericht der Jungschützen durch Billy Möller

 

Im Anschluss stellte Schatzmeister Christian Hellhake den Kassenbericht für das Geschäftsjahr 2017 vor. Die beiden Kassenprüfer Bert Hellweg und Björn Droste bescheinigten eine einwandfreie Kasseführung und bat die Versammlung um Entlastung des Vorstandes welche einstimmig gewährt wurde. 

 

Ein wichtiger Punkt auf der heutigen Agenda war der Antrag des Vorstandes den geschäftsführenden Vorstandum einen 2. Schatzmeister zu erweitern. Grund für die Erweiterung sind die in diesem Bereich immer intensiver werdenden Aufgaben und Auflagen. Diese Aufgaben sollen zukünftig auf zwei Personen verteilt werden und somit für Entlastung sorgen. Die Aufnahme eines 2. Schatzmeisters hat eine Satzungsänderung zur Folge, die von der Versammlung beschlossen werden muss. Dem Antrag wurde mit großer Mehrheit zugestimmt.
 
Es folgten die Vorstandswahlen. Der Vorschlag schlug als erstes Jonas Müskens als Kandidat für den neuen Posten des  2. Schatzmeisters vor. Die Versammlung stimmte diesem Vorschlag einstimmig zu. Fachoffizier Klaus Klute stellte sich nach 9 Jahren Vorstandsarbeit nicht zur Wiederwahl. Für ihn wurde Antonius Merten neu in den Vorstand gewählt. Zum neuen Fahnenoffizer  der 2. Fahne wurde Thomas Schmidt als Nachfolger für Jonas Müskens gewählt. Wieder gewählt wurden Oberleutnant Werner Müskens, Fachoffizier Ludger Lehnert, Fähnrichs Stefan Klose, sowie die beiden Fahnenoffiziere Elmar Freiburg-Neuhaus und Carsten Peterschulte. 
 
Nach den allgemeinen Agenda Punkten, gab es noch ein besonderes Thema zum Schluss. Hauptmann Holger Kellermann hielt
eine Laudatio auf einen Mann, der die Bruderschaft in den letzten 11 Jahren geführt und mitgeprägt hat. Unter ihm wurden zahlreiche Modernisierungen und Umbauten in der Halle vollzogen und durch seine Ideen und sein Engagement, wird die Schützenbruderschaft Allendorf noch lange von davon profitieren. Die Versammlung kam dem Vorschlag des Vorstandes einstimmig nach und wählte Hans-Jürgen Merten zum Ehrenhauptmann der Schützenbruderschaft Allendorf.
 
Den Bau des Vogel und Geck ersteigerte in diesem Jahr Christian Hellhake für den Stammtisch "Die Meisterjäger" und das Schmücken des Rathauses und der Königshäuser ging in diesem Jahr an Andreas Specht.


Nach dem Punkt verschiedenes beendete Hauptmann Holger Kellermann 22.00 Uhr die Versammlung.
 
Es sei natürlich auch noch zu erwähnen, das alle anwesenden Schützenbrüder einstimmig dafür waren, auch im Jahr 2018 ein Schützenfest zu feiern.


13.02.2018 (hke)

Einladung zur Generalversammlung am 03.03.2018

Zur jährlichen Generalversammlung der St. Franziskus Schützenbruderschaft e.V. Allendorf am Samstag den 03. März 2018 um 19:30 Uhr

in der Schützenhalle zu Allendorf, werden hiermit alle Mitglieder der Bruderschaft, sowie jene die es werden wollen, herzlich eingeladen.

 

Tagesordnung:

 

01. Begrüßung

 

02. Ehrung der verstorbenen Mitglieder

 

03. Verlesen des Protokolls der letzten Generalversammlung

 

04. Jahresbericht

  a. Bericht der Schützenbruderschaft

  b. Bericht der Jungschützen

 

05. Kassenbericht über das abgeschlossene Geschäftsjahr 2017

  a. Bericht des Kassenprüfers

  b. Wahl eines neuen Kassenprüfers

 

06. Vorstellung  und Beschluss einer Satzungsänderung (§ 8, Absatz 1)

  a. Aufnahme eines 2.Schatzmeisters in den geschäftsführenden Vorstand

 

07. Wahlen

  a. 2. Schatzmeister ??

  b. Oberleutnant

  c. Fähnrich 1. Fahne d. Fahnenoffiziere 1.Fahne

  d. Zwei Fachoffiziere

 

08. Feier des Schützenfestes 2018

  a. Vergabe von Vogel und Geck

  b. Vergabe des Schmückens von Königshäusern und Rathaus

 

09. Aufnahme neuer Mitglieder

 

10. Anträge und Verschiedenes

 

Der Vorstand freut sich auf eine rege Teilnahme an der Versammlung

 

 

Mit freundlichem Schützengruß

 

gez. der Vorstand


20.02.2018 (hse)

 

Der Seniorenabend der Schützenbruderschaft Allendorf war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg. Dank an den Musikverein Allendorf für die musikalische Begleitung und einen ganz besonderen Dank an alle anwesenden Senioren, die den Abend wieder zu was Besonderem gemacht haben. Ein fester Termin im Allendorfer Kalender. Wir freuen uns schon wieder auf das nächste Jahr.


16..01.2018 (che)

Einladung zum Seniorenabend

Der Vorstand lädt alle Schützenbrüder ab dem 57. Lebensjahr herzlich zum diesjährigen Seniorenabend in die Franziskusstube der Schützenhalle ein. Los geht es am Samstag, den 03. Februar ab 16.00 Uhr.

 

Neben dem geselligen Beisammensein werden alte Fotos aus der Vergangenheit Allendorfs und viele weitere Bilder aus vergangenen Tagen der Schützenbruderschaft gezeigt.

 

Für Speis und Trank ist wie immer bestens gesorgt. Erstmals bietet der Vorstand zum Ende der Veranstaltung auch einen Fahrdienst innerhalb von Allendorf an.

 

Der Vorstand würde sich freuen, wenn sich möglichst viele Schützenbrüder auf den Weg zur Schützenhalle am Kaukenberg machen würden, um ein paar schöne Stunden miteinander zu verbringen.

 


24.12.2017 (che)

Wie alle leben geistig von dem, was uns Menschen in bedeutungsvollen Stunden unseres Lebens gegeben haben.

 

Albert Einstein (theoretischer Physiker)

 

In diesem Sinne ein herzliches Dankeschön an alle, die mit ihrem Beitrag in verschiedenster Art und Weise, zu einem großartigen Schützenjahr 2017 beigetragen haben.


19.11.2017 (che)

Einladung zum Patronatsfest der Schützenbruderschaft

 

 

Beginn ist am Sonntag, den 03.12.2017 um  10.30 Uhr, mit dem Antreten am Marktplatz zum gemeinsamen Besuch des Festgottesdienst in der Allendorfer Pfarrkirche.

 

Im Anschluss an den Kirchgang findet in der Schützenhalle das traditionelle Grünkohlessen statt.

 

Der Vorstand lädt hierzu alle Mitglieder der Schützenbruderschaft herzlich ein und freut sind auf eine rege Teilnahme und gemütliche Stunden und gute Gesellschaft.

 

Zur Unterhaltung spielt der Musikverein Allendorf.

 


14.11.2017 (che)

 

"Ich weiß nicht mit welchen Waffen 
der dritte Weltkrieg geführt werden wird,
im vierten Weltkrieg wird wieder 
mit Stöcken und Steinen gekämpft werden."
(Albert Einstein)

 

 

Volkstrauertag 2018 am 19. November

 

 

Heilige Messe ab 11.00 Uhr in der Pfarrkirche Allendorf,

anschließend gemeinsamer Gang zum Ehrenmahl am Friedhof.

 

Der Vorstand bittet alle Schützenbrüder um zahlreiche Teilnahme am Gottesdienst und den anschließenden Gedenkfeierlichkeiten.


31.08.2017 (hse)

 

 

Spendenübergabe der Montagssammlung vom Schützenfest 2017

 

Am Schützenfest - Montag, während des Frühschoppens wird in Allendorf immer eine Hutsammlung für einen guten Zweck durchgeführt. In den letzten Jahren konnte somit die Offene Ganztagsschule in Allendorf unterstützt, oder auch mal eine Kinderpatenschaft bei World Vision abgeschlossen werden.

 

In diesem Jahr hat sich der Vorstand der

St. Franziskus Schützenbruderschaft dazu entschlossen den Kindergarten in Allendorf zu unterstützen. Die Hutsammlung hat genau eine Summe von 1.542.43 Euro ergeben, die dann durch den Vorstand auf 1.600,00 Euro aufgerundet wurde. Auch der amtierende Schützenkönig Stefan Schulte-Kramer hat mit der Stiftung seines Gewinns von 150,00 Euro bei der traditionellen Vogelwette für eine Aufstockung des Spendenbetrags beigetragen.

 

Somit heute, vom Hauptmann Holger Kellermann und dem amtierenden Königspaar Stefan und Claudia Schulte-Kramer, 

ein Scheck in Höhe von 1.750,00 Euro an die neue Kindergartenleiterin Katrin Berghoff übergeben werden. Das Geld wird für dringende Neuanschaffungen und Renovierungen benötigt. Katrin Berghoff bringt neuen, frischen Wind in den Kindergarten. Sie hat sehr viele Ideen, die sie mit ihrem Team gerne umsetzen möchte.

 

Ein ganz besonderes Dankeschön nochmal an alle Spender, die diese Summe ermöglicht haben.


01.08.2017 (che)

Königspaar 2017   -   Stefan und Claudia Schulte-Kramer

Beim diesjährigen Schützenfest holte Stefan Schulte-Kramer unter widrigen Wetterbedingungen mit dem 150. Schuss den Aar von der Stange und regiert jetzt für ein Jahr mit seiner Frau Claudia das Allendorfer Schützenvolk. 

 

Die Würde des Gecks unter den Allendorfer Jungschützen sicherte sich nach zähem Gefecht Daniel Tiemann.

 


02.07.2017 (che)


08.03.2017 (hse)

Bericht zur Generalversammlung

(Hier die neuen und alten Mitglieder des Schützenvorstands)

 

Am 04.03.2017, um 19:40 Uhr begrüßte Hauptmann Hans-Jürgen Merten die zur Generalversammlung erschienenen Schützenbrüder. Am Anfang wurde den im vergangenen Jahr verstorbenen Schützenbrüdern gedacht. 

 

Als nächstes standen das Verlesen des Protokolls der letzten Generalversammlung und das Verlesen des Jahresberichtes durch Schriftführer Heiko Schwenner, das Verlesen des Jahresbericht der Jungschützen durch Billy Möller und die Vorstellung des Kassenberichts durch Schatzmeister Christian Hellhake auf der Agenda. Zu keinem Punkt gab es irgendwelche Einwände und alles wurde einstimmig anerkannt.

 

Dieses Jahr standen insgesamt 11 Mitglieder aus dem Vorstand zur Wahl. Der Hauptmann, der Schriftführer, die beiden Königsoffiziere, der Leutnant, die komplette zweite Fahne und drei Fachoffiziere.

 

Der Hauptmann Hans-Jürgen Merten stellte sich nach insgesamt 11 Jahren Vorstandsarbeit, von denen er 10 Jahre lang die Bruderschaft als Hauptmann anführte, nicht mehr zur Wiederwahl. Ehrenhauptmann Paul-Egon Schulte-König leitete die Hauptmannswahl und er fragte das Schützenvolk nach möglichen Anwärtern. Aus der Versammlung wurde der aktuelle Leutnant Holger Kellermann vorgeschlagen. Aus der Versammlung kamen keine weiteren Vorschläge. In der anschließenden öffentlichen Abstimmung wurde Holger Kellermann einstimmig von allen anwesenden Schützenbrüdern zum neuen Hauptmann der Schützenbruderschaft in Allendorf gewählt.

 

Seine erste Amtshandlung war die Verabschiedung seines Vorgängers Hans-Jürgen Merten. Er bedankte sich bei ihm für seinen jahrelangem, außerordentlichen Einsatz zum Wohle der Schützenbruderschaft. In seiner Amtszeit wurden unter anderem der gesamte Frontbereich inkl. der sanitären Anlagen, der kompletten Speiseraum und die Sanitäranlagen im Speiseraumbereich komplett renoviert. 

 

Drei Vorstandspositionen mussten neu besetzt werden. Zum einen der Leutnant, da Holger Kellermann die Position des Hauptmanns übernommen hat, Fähnrich der 2. Fahne Bodo Berghoff und Fachoffizier Walter Bienstein stellten sich nicht zur Wiederwahl. Verschiedene Namen wurden für diese Positionen aus der Versammlung vorgeschlagen, aber am Ende wurde Hendrik Müskens neuer Leutnant, Matthias Schulte-König neuer Fähnrich der 2. Fahne und Klaus Müer neuer Fachoffzier in der Bruderschaft.

 

Auch die Amtszeit des Schriftführers Heiko Schwenner, der Königsoffiziere Stefan Rohr und Udo Pingel, der beiden Fahnenoffiziere Marco Schmidt und Jonas Müskens, sowie der beiden Fachoffiziere Billy Möller und Lothar Merten war abgelaufen. Alle stellten sich zur Wiederwahl. Alle wurden einstimmig von der Versammlung wiedergewählt.

 

Nachdem der Bau des Gecks und des Vogels an Moritz Wolf, Franz Clute, Christoph Richter und Philip Nolte und das Schmücken des Rathauses und der Königshäuser an die Jungschützen vergeben worden ist, beendete Hauptmann Holger Kellermann die Versammlung um 22:45 Uhr.

 

Es sei natürlich auch noch zu erwähnen, das glücklicherweise alle anwesenden Schützenbrüder einstimmig dafür waren, auch im Jahr 2017 ein Schützenfest zu feiern.


17.02.2017 (che)

Einladung zur Generalversammlung

Zur jährlichen Generalversammlung der St. Franziskus Schützenbruderschaft e.V. Allendorf am Samstag den 04. März 017 um 19.30Uhr in der Schützenhalle Allendorf, sind hiermit alle Mitglieder der Bruderschaft, sowie jene die es werden wollen, herzlich eingeladen.

 

Tagesordnung

 

1.  Begrüßung

 

2.  Ehrung der verstorbenen Mitglieder

 

3.  Verlesen des Protokolls der letzten Generalversammlung

 

4.  Jahresberichte

                a. Bericht der Schützenbruderschaft

                b. Bericht der Jungschützen

 

5.  Kassenbericht über das abgelaufene Geschäftsjahr

                a. Bericht des Kassenprüfers

                b. Wahl des neuen Kassenprüfers

 

6.  Wahlen

                a. Hauptmann

                b. Schriftührer

                c. Königsoffiziere

                d. Leutnant       

                e. Fähnerich der 2. Fahne

                f.  Fahnenoffizierde der 2. Fahne

                g. 3 Fachoffiziere

 

7.  Feier des Schützenfestes 2017

                a. Vergabe von Vogel und Geck

                b. Vergabe des Schmückens der Königshäuser und Rathauses

 

8.  Aufnahme neuer Mitglieder

 

9.  Verschiedenes

 

Der Vorstand freut sich auf eine zahlreiche Teilnahme.

 

Mit freundlichem Schützengruß

 

gez. Der Vorstand


30.01.2017 (che)

Umbauarbeiten im Speisesaal gehen weiter ...

Bereits seit Anfang Januar laufen die weiteren Umbauarbeiten im Speisesaal. Mittlerweile wurde die alte Holzdecke durch eine weiße Akustikdecke ersetzt, was den Raum wesentlich heller erscheinen lässt. Die alten Lampen sind durch energiesparsame LED Lampen ersetzt worden. Aktuell wird ein Teil der Decke über der Theke abgehängt und auf das Niveau der normalen Höhe angepasst. Die Holzvertäfelung an den Wänden, sowie die verputzten Flächen werden neu gestaltet und dem neuen, modernen Raumcharakter angepasst.

Im Zuge der allgemeinen Baumaßnahme wird auch zeitgleich die alte Garderobe gegenüber des Musikvereins, die zur Zeit als Abstellraum genutzt wird, gefliest und neu gestrichen. Dieser Raum soll zukünftig als Registratur und kleiner Besprechungsraum genutzt werden.